2020 steht im Zeichen unseres frischgebackenen Projekts FONDATION KUBO. Und wenn auch die Umstände weltweit alles sehr entschleunigen, versuchen wir – soweit möglich – mit unserer Musik und unseren Ideen am Ball zu bleiben.

2019 gab es mit Lotta Corradini (Violine, Mandoline und Gesang), Dagmar Hagmann (Gesang) und Sebastian Freundlich (Akkordeon) zwei Debütkonzerte mit unserem Programm LOTTA CONTINUA – TONDICHTEN in Bad Münstereifel, in Köln und zwei Gastspiele in Karlsruhe und Berlin und Anfang diesen Jahres noch ein Konzert in Köln anläßlich der PASSAGEN. Die Produktion unseres ersten Albums hat eine Zwangspause eingelegt, werden dies aber sobald als möglich wieder weiter vorantreiben. 

Momentan erarbeiten wir ein OPEN AIR Straßenprogramm ohne Netz und doppelten Boden, ein Potpourri aus eigenen Kompositionen, Adaptionen und einigen Klassikern, die wir schon immer mal spielen wollten und überall dort, wo es sich anbietet an der frischen Luft darbieten werden.

Während einer dieser Proben im Garten am Rhein haben wir auch zwei Stücke eingespielt und aufgenommen, die auf Youtube zu hören und zu sehen sind: KULTUR TROTZ(T) CORONA – TAUSEND JAHRE und EINZELN UND FREI, der Song für das garantierte Grundeinkommen. https://www.youtube.com/results?search_query=fondation+kubo

Auf Soundcloud sind unter  https://soundcloud.com/search?q=fondation%20kubo einige Songs, Zwischenergebnisse unserer ersten Produktion zu hören. Hier auch die HÄLFTE DES LEBENS, eine Anfang des Jahres komponierte Hommage an das Geburtstagskind dieses Jahres, das leider auf Grund der Verhältnisse nicht mehr so gebührend gefeiert werden kann wie geplant: Friedrich Hölderlin.  

 

Am 15. Januar 2020 spielten Lotta und ich im Rahmen der PASSAGEN 2020 und Internationalen Möbelmesse Köln im HELIOS 6 A – 5 Ideen – 1 Ort, einer Ateliergemeinschaft in unmittelbarer Nähe des Helios Leuchtturms, des Wahrzeichens von Ehrenfeld.

Die am 13. März 2020 geplante Veranstaltung im Puppen- und Spielzeugmuseum Bad Münstereifel hoffen wir irgendwann dieses Jahr nachholen zu können. 

Und die am 17. März 2020 erneute Hommage an einen der größten afroamerikanischen Jazzpianisten und Sänger seiner Zeit, Nat King Cole, der am 17. März 2019 seinen 100. Geburtstag feierte, im LOFT fand leider auch nicht statt. Wir werden sehen, ob sich da nochmal eine neue Möglichkeit ergibt.  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.