Die am 17. März 2020 geplante erneute Hommage an einen der größten afroamerikanischen Jazzpianisten und Sänger seiner Zeit, Nat King Cole, der am 17. März 2019 seinen 100. Geburtstag feierte, im LOFT fand leider nicht statt. Es ist noch nicht absehbar, ob und wie sich da noch eine neue Möglichkeit ergibt.  

»Unter ihren ledernen Füssen vibrierte es heftig. Der Kontrabass, das Piano, die elektrische Gitarre. Die Melodiekürzel flogen nur so dahin. Die Nummer erreichte ihren Höhepunkt, aber die stickige, verrauchte Luft machte ihr schwer zu schaffen. Noch einen Chorus und erneut das Thema. Dann war das zweite Set zu Ende, zum Glück. Applaus der Gäste. Nat stand auf und ging zur Theke. Jeff, für mich einen Doppelten. Und für die Lady dringend eine Erfrischung ...«

Die Geburtstagsparty 2019 für Nat King Cole zu seinem Hundertsten im Salon de Jazz im Kölner Severinsviertel war für mich ebenfalls ein wunderbares Geburtstagsgeschenk, das mir wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. Mit dabei waren die beiden kongenialen Musiker Clemens Orth am Piano und Martin Gjakonovski am Kontrabass, mein Freund und Musikerkollege Bernd Spehl an der Klarinette und die überraschend mit einsteigenden Gäste Vladimir Burkhardt und die deutsch-amerikanische Sopranistin Natasha Young …

 

salondejazz

Am gleichen Abend strahlte der Saarländische Rundfunk, SR 2 Kulturradio in der Sendung JazzNow unter dem Titel Der sanfte König einem 45minütigen Beitrag zu Ehren von Nat King Cole aus. Johannes Kloth sprach mit mir über Leben und Werk von Nat King Cole und mein Buch Nature Boy oder Wie man das Herz einer gepanzerten Lady gewinnt. Bernd Spehl und ich hatten außerdem die Gelegenheit im Funkhaus des WDR zwei Kapitel meines Buches vorzutragen und zwei Nummern live einzuspielen, die ebenfalls in dem Beitrag zu hören sind: You're lookin' at me und Nature Boy. Hier ein Link zur Sendung, sie beginnt bei 4:25 nach den Nachrichten, der Beitrag selbst beginnt bei 10:40. 

SR2 Der sanfte König 

Hier einige Impressionen von der Geburtstagsparty für Nat im Salon de Jazz am 17.03.2019 ...

Vielen Dank, lieber Matthias Wagner, für die stimmungsvollen Fotos ... 

 

1 Nature Boy-JoBuch2 Nature Boy-VladiJo3 Nature Boy-natasha4 Nature Boy-Gjako5 Nature Boy-clemens6 Nature Boy-Vladi

Mit Songs wie Straighten Up And Fly Right, Nature Boy oder Unforgettable sang er sich bei Millionen in die Herzen; viele seiner Kompositionen und Interpretationen gehören zum Standardrepertoire vieler Künstler – bis heute. Mich verbindet mit ihm – neben der Liebe und Leidenschaft zur Musik – der gemeinsame Geburtstag kurz vor Frühlingsanfang.

In Nature Boy oder Wie man das Herz einer gepanzerten Lady gewinnt beleuchte ich einige Stationen seines Lebens, aber auch die seiner Zeit, der Zeit zwischen den und nach den Kriegen, mit Rassismus und Bevormundung, Themen, die bis heute aktuell sind. Eine Hommage an einen Musiker, der mit seinem virtuosen und doch leicht und lässig wirkenden Spiel und seinem Gesang so viele verzauberte. Ein Kaleidoskop von Stimmen und Farben. Eine Suite zu seinen Ehren.

Das Buch ist direkt beim Autor als Hardcover erhältlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei epubli – auch als ebook – und im Buchhandel. 160 Seiten, 17,00 Euro, ISBN 978-3-748501-54-1

 

 

Start der LITERATOUR mit ruff, bless, putt Rheinische Kindheit um 1966 war 2017 im Ernst-Bloch-Zentrum in der Reihe Autoren bei Bloch in Ludwigshafen am Rhein. Danach folgten Veranstaltungen in Köln im TEE DE COLOGNE, in der FÄRBEREI in Wuppertal und in der LESEREI in Bad Münstereifel, in Monheim am Rhein im ULLA-HAHN-HAUS, in der ALTEN BACKFABRIK in Wuppertal im Rahmen von DER BERG LIEST und in Mönchengladbach in der STADTTEILBIBLIOTHEK RHEYDT. 

 web Kubowitz im Bloch 003

 

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE KONSULTATIONEN gab es am 26.10.2016 in GHARAVIS WEINHAUS. Literatur und Musik, anregende Gespräche bei einem gutem Gläschen Wein. Herzlichen Dank an Alle, die an diesem Abend mit dabei waren! 

--- Das Verhältnis von Deutschen und Franzosen war schon immer ein ganz spezielles:
von Erzfeindschaft, Kriegshetze und nationalistischer Verblendung auf der einen Seite bis hin zu tiefer Zuneigung, Sehnsucht und Verehrung – vor allem der jeweiligen Kultur und Lebensart.

Einige dieser Momente beleuchtete und interpretierte ich musikalisch und literarisch. Es traten u.a. auf: Adamo, Maurice Chevalier, Joe Dassin, Joseph von Eichendorff, Michel Fugain, Heinrich Heine, Charles Trenet, Yves Montand und Kurt Tucholsky. 

Passend zur Weinverkostung unterstützte mich der Kollege Friedrich Engels mit einer kurzen Episode seiner Erlebnisse pfälzischer und rheinischer Revolutionsgeschichte – in der der Wein eine nicht unbedeutende Rolle spielt.

  

monsieurkubo madamehagmann 

 

------------------------------- 2016 

26. Oktober 
DEUTSCH-FRANZÖSISCHE KONSULTATIONEN MIT MONSIEUR KUBO 
GHARAVIS WEINHAUS, Köln

18. September 
MONSIEUR KUBO ET MADAME HAGMANN TREFFEN DIE KLEINE RAUPE NIMMERSATT
MAJOURIE, Köln

10. März 
NEUERDINGS MIT MONSIEUR KUBO
MAJOURIE, Köln

21. Februar 
MONSIEUR KUBO ET MADAME HAGMANN TREFFEN DIE KLEINE RAUPE NIMMERSATT
MAJOURIE, Köln

 

------------------------------- 2015


Schwarzer Vorhang, Theaterlicht, beleuchtete Koffer, diverse Saiteninstrumente und Schlagwerk – so präsentierten sich WARUM ERST JETZT mit Joachim Kubowitz, Rainer Mike Walter, Christian Krebs und Sebastian Reimann 2010 im Theater im Bauturm mit ihrem Debütalbum MIT LEICHTEM GEPÄCK. 2012 folgte das Minialbum EINZELN UND FREIÜber 10 Jahre – von 2004 bis 2015 entwickelten wir in dieser Konstellation diverse musikalische Genres zu einer eigenständigen Tonsprache.

20. Mai
MIT LEICHTEM GEPÄCK – GHARAVIS WEINLESE
GHARAVHIS WEINHAUS, Köln

20. März
MIT LEICHTEM GEPÄCK – MENU ET MUSIQUE
L'APPARTE, Köln

 

------------------------------- 2014

26. September 
MIT LEICHTEM GEPÄCK – MENU ET MUSIQUE
L'APPARTE, Köln

21. März
MIT LEICHTEM GEPÄCK – MENU ET MUSIQUE
L'APPARTE, Köln

 

------------------------------- 2013

9./13./19. Dezember 
WAS MEIN LEBEN REICHER MACHT 
St. Alban im Kölner Stadtgarten 

13. Oktober  
TONDICHTEN – POESIE UND MUSIK
Lyrikvertonungen von Thomas Brasch, Hilde Domin, Erich Fried, 
Miriam Reimann, Rainer Maria Rilke, Wolf ­Wondratschek­ und ­Konstantin­ Wecker­ 
Lutherkirche, Köln 

28. September  
BELL'EM – URBAN AND NATURAL SOUND PROJECT  
WARUM ERST JETZT zusammen mit Jutta Glaser und Claus Boesser-Ferrari 
Lutherkirche, Köln 

14. September  
Kölner Musiknacht – WAS MEIN LEBEN REICHER MACHT  
Lutherkirche, Köln 

07. Juni
TAFELSPITZ – MENU ET MUSIQUE
L'APPARTE, Köln

24. Mai  
WAS MEIN LEBEN REICHER MACHT – FORUMCAMPUS 2013  
TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim
Wie in Zukunft leben und arbeiten? Kongress des Forum für Entwerfen e.V.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.